Hattrick bei der RG Düren!

 

Drittes Rennen, dritter Sieg für André Krumbach in der Indoorkart-Meisterschaft der Renngemeinschaft Düren. 

Mit einer fast neuen Kartflotte (ca. 2 Monate alt) war das gesamte Teilnehmerfeld gespannt auf die Abstimmung der Karts, welche am Ende auch nur ein positives Feedback zuließ, so André nach dem Rennen. 

Über die gesamte Renndauer war es ein interessantes Rennen mit einigen Gruppenübergreifenden Zweikämpfen, die stets sportlich fair verliefen. So macht Kartsport Spaß!

Neben dem sportlichen Erfolg, ziehe ich natürlich für mich noch weitere Punkte aus solchen Rennen. Körperliche Fitness und Mentalität als Vorbereitung für die VLN Saison 2018, aber auch immer ein Auge auf den Nachwuchs. Gerade mit Leon Braun (16), Christian Heinrichs (18) und Jan Kessenich (15) haben wir Nachwuchsfahrer in unseren Reihen deren Entwicklung im Kart mit jedem Rennen zu beobachten ist, resümiert André die ersten Rennen. 

 

Essen, 11.03.2018

         KRS jetzt auch bei Facebook!

                             KRS-RACING-SERVICE

Erfolgsserie hält auch im zweiten Clublauf

 

Im Karting Eupen ging es für André Krumbach am frühen Sonntagmorgen erneut in der Clubmeisterschaft der RG Düren (Gruppe N) auf die Strecke.

 

Bereits nach vier Runden im Qualifying steuerte André die Box zum Kartwechsel an. Mit Erfolg. Das neue Kart war, obwohl es "kalt" war, fast 3 sec. schneller und so hiess auch in Clublauf 2 Startplatz 1. Nur eine Sekunde auf den Polesetter der Leistungsgruppe A, Leon Braun (75 kg Fahrergewicht gegenüber 100 kg in der Gruppe N), bestätigten die Entscheidung zum Kartwechsel. 

 

Im Rennen selbst zog sich das gesamte Fahrerfeld recht schnell auseinander. Für André Krumbach entwickelte sich nun über die gesamte Renndistanz ein Zweikampf mit Sebastian Marek (Gruppe A) den er für sich entscheiden konnte. 

 

Erneut Platz 1 und somit volle Punktzahl! So geht es am 11. März in Essen als Gesamtführender auf die Strecke.

KRS erfolgreich zum Start in der Indoorkart-Meisterschaft 

Auch 2018 heißt es für André Krumbach wieder "Start frei im Indoorkart".
In den 10 Läufen der Clubmeisterschaft der RG Düren gibt es nur ein Ziel: Titelverteidigung!

Der Grundstein wurde am Sonntag mit einem Start-Ziel Sieg in der Gruppe N bereits gelegt. 
"Es war schon beeindruckend heute mit insgesamt 19 Startern hier in Dolhain an den Start zu gehen. Das hat richtig Spaß gemacht! Interessant auch die Zweikämpfe mit Nick Menzel (18) und Stefan Beu (16)" so André nach dem Rennen. 

Als mitverantwortlicher in der Indoorkart Meisterschaft der RG Düren ist André -  neben dem eigenen Erfolg - auch der Blick auf Fairness und das Feedback, gerade gegenüber den Nachwuchsfahrern sehr wichtig. 

Für Stefan Nägler, Teammitglied, Fahrer und Instruktor bei KRS Motorsport lief es ähnlich gut im ersten Rennen. 
Stefan, der auch durch die "Schule" von André gegangen ist, und nach dem Qualifying von P4 gestartet ist, konnte Leon Braun (16) unter Druck setzen und mit all seiner Erfahrung auch recht schnell an ihm vorbei gehen. 
Am Anfang und zum Ende hin war es ein spannendes und vor allen Dingen faires Rennen gerade mit Leon und Christian Heinrichs (17), die trotz ihrer Jugend bereits einen "heißen Reifen fahren", so Stefan nach dem Rennende. Das schöne ist, dass beide ein Rennen bereits recht gut "lesen" können, und nicht auf biegen und brechen in die Zweikämpfe gehen. Ganz nach der Philosophie von KRS Motorsport, so abschließend André.

Jetzt geht es für KRS Motorsport erst einmal weiter in der Planung für die Saison 2018. VLN, 24h Rennen, Trackdays, Einsatzfahrzeuge und Fahrer: mehr Info demnächst hier.

 

Sonntag, 28.01.2018

Text und Bilder Rolf Braun

Bindung zur RG Düren gefestigt! 

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Renngemeinschaft Düren e.V. im DMV wurde André Krumbach zum 2. Vorsitzenden gewählt.

 

Meine langjährige Verbundenheit zum Verein, und meine Aktivitäten im Indoor Kart Bereich, sowie das Vertrauen was die Mitglieder in mich gesetzt haben, hat mich dazu bewogen für das Amt zu kandidieren und auch anzunehmen.

Synergieen die für mich als Profi Rennfahrer und auch Veranstalter u .a . von Trackdays für beide Seiten sicherlich sinnvoll sind. 

 

André Krumbach, 07.02.2018

Vorstand der RG Düren

Text & Bilder    R.Braun

9h Rennen „Dinslaken is back“

Gestern ging es unter der Nennung des KRSC Köln zur Wiedereröffnung der Karthalle in Dinslaken. Mit Leon Braun (16) und Sebastian Marek (22) ging es für André in die 9h.
Vor über 10 Jahren das letzte Mal hier auf der Strecke fand André sich sehr schnell zurecht. Und auch die 2 „jungen“ haben schnell ihren Rhythmus gefunden. Am Ende Platz 10, war nicht das erwartete Ziel, aber es hat einfach nur Spaß gemacht.

Das zweite Team des KRSC belegte mit den Fahrern Benedict Weiss, Tobias Neuser und Dirk Lehmann Platz 9.

Danke an den KRSC Köln, das ich im Team mit dabei sein konnte.

Eschweiler/Dinslaken, 10.06.2018

Bilder © by Rolf Braun